SCENT

Natürliche Raumdüfte mehr...

SOAP

Handgemachte Naturseifen mehr...

SETS

AWESOME BRAND Kennenlernsets mehr...

MERCH

Nachhaltige Accessoires mehr...

Wenn Plastik unter die Haut geht

Seife ohne Chemie: Goodbye Mikroplastik

Seife ohne Chemie: Goodbye Mikroplastik

Der Durchschnittsdeutsche produziert fast 39 kg Plastikmüll pro Jahr. Wenn wir so weitermachen, tummelt sich bald mehr Mikroplastik im Meer als Lebewesen. Wahrscheinlich bist du häufiger von Plastik umgeben, als dir lieb und teuer ist. In vielen Produkten, die wir tagtäglich benutzen und auf unsere Haut auftragen steckt primär Mikroplastik!

Peeling aus Plastik?

Als primäres Mikroplastik werden winzig kleine Partikel bezeichnet. In der Kosmetikindustrie kommen solche Kunststoffe leider häufig zum Einsatz. Polyethylenterephthalat oder kurz gesagt "PET" kennen wir in Flaschenform, doch es gibt zahlreiche weitere Kunststoffkürzel in Kosmetika, die deutlich undurchsichtiger sind, häufig deklariert als PE, PA et cetera PP. Entgegen jeder Erwartung zersetzt sich Mikroplastik nicht, Kunststoffe sind nicht biologisch abbaubar und extrem resistent gegenüber Umwelteinflüssen. Doch bevor wir Mikroplastik millionentonnenweise den Abfluss hinunter in die Meere spülen, tragen wir uns diese erstmal dick auf die Haut auf. Wer wirklich dick auftragen möchte, achtet beim Kauf von Kosmetika auf die Inhaltsstoffe und gönnt sich, was gut ist. Viele Peelings haben Kunststoffcharakter, dabei ließe sich auch ein Peeling mit natürlichen Zusätzen umsetzen.

Heute auf der Speisekarte? Mikroplastik!

Wirklich erschreckend ist die Tatsache, dass Mikroplastik eigens für die Kosmetikindustrie hergestellt wird. Kunststoffe werden vor allem in flüssiger oder gelartiger Form als Füllstoff oder Bindemittel eingesetzt und das, obwohl Plastik ein enormes Problem für unsere Umwelt ist. Die Plastikpartikel gelangen ungehindert in unsere Meere und gefährden unser Ökosystem. Alles was wir den Abfluss hinunterspülen, nehmen wir schlussendlich wieder über die Nahrung zu uns auf. Im Umkehrschluss schaden wir also letztlich uns selbst. Dabei ist es so einfach die tägliche Körperpflege auf Naturkosmetik umzustellen.

Seife ohne Chemie

Auch Seife ist nicht gleich Seife. Auch dieser Markt wird von der Kosmetikindustrie ins Visier genommen. AWESOME BRAND kann die Qualität der Seifen garantieren, indem AWESOME SOAP aus nachwachsenden Rohstoffen handgefertigt wird. Dabei kommen nur naturreine ätherische Öle als Duftstoffe zum Einsatz, ebenso wie fantastisch pflegende Pflanzenöle. Die Rezeptur allein entscheidet über den Duft der Seife, die Schaumbildung und die Farbe. Die Kunst der Natürlichkeit besteht darin bewusst von synthetischen Duftstoffen, Farbstoffen, Konservierungsstoffen, Schaumbildnern, Paraffinen, Silikonen, Mineralölen und eben auch von Mikroplastik Abstand zu nehmen. Durch die enge Zusammenarbeit mit unseren Manufakturen halten wir dieses Qualitätsversprechen.

Plastic ain't fantastic – So vermeidest du Plastikmüll

Plastikmüll vermeiden ist ein erster Schritt in die richtige Richtung. Das lässt sich vor allem im Badezimmer superschnell umsetzen, indem du feste Seife statt Duschgel benutzt. Hochwertige Naturseife wie AWESOME SOAP wird im Kaltverfahren hergestellt. Auf diese Weise bleibt das natürliche Glycerin der Seife enthalten und wird nicht wie bei industriellen Seifen extrahiert und anderweitig verwertet. Die pflegenden Eigenschaften dieser handgemachten Seife wird deine Haut spüren.

Seife nur zum Händewaschen? Von wegen!

Je nach Zusammensetzung eignen sich feste Seifen zum Duschen und Haarewaschen. Grundsätzlich ist feste Seife eine Allzweckwaffe und kann von Kopf bis Fuß verwendet werden. Trotzdem sind einige einen Tick besser als andere, sozusagen Seifen für spezielle Zwecke. Um an dieser Stelle nicht zu stark vom Thema abzuschweifen, soll hier gesagt sein, was die meisten Seifen gemeinsam haben:

  1. Naturseifen sind Seifen ohne Chemie und damit gut für den Menschen
  2. komplett biologisch abbaubar und damit auch gut zur Natur
  3. ressourcenschonend ganz ohne zusätzlichen Plastikmüll wie bei Duschgel

Weniger ist also wirklich mehr. Frage dich, wie viel brauchst du im Leben wirklich? Life in plastic ain't fantastic after all.


Zurück zur Übersicht